Die Geistige Aufrichtung® im Heilzentrum Pick 

Platz für Ihren Slogan

Die Spirituelle Wirbelsäule


Eine gekrümmte Wirbelsäule hindert den Fluß der Lebensenergie. Dadurch können sich Blockaden bilden, die sich letztlich auch physisch auswirken, wie z.B. sichtbar in Beckenschiefstand und Beinlängenunterschied. Aber auch die Blutbahnen, Nerven und Organe werden nicht ausreichend mit Energie versorgt, was zu diversen Krankheiten psychischer und physischer Natur führen kann. Rückenschmerzen, Knieschmerzen, Bandscheibenvorfall ist oft die logische Folge.

An die Wirbelsäule ist alles angeschlossen: Steuerzentren, Nervensystem, Sinnesorgane, Zähne, Drüsen, Atem- und Verdauungsorgane, Arme und Beine usw. Über das Nervensystem und die angeschlossenen Steuerzentren werden Impulse und Schwingungsfrequenzen, Harmonie und Disharmonie registriert und an die Zellen und Organe weitergeleitet. Alle Impulse unseres Herz-Verstand-Geist-Körpers sind in der Wirbelsäule erfasst. Umgekehrt beeinträchtigen Störungen und Blockierungen in der Wirbelsäule die Versorgung der entsprechenden Organe und angeschlossenen Zentren. Die Funktion der Organe wird von den endokrinen Drüsen angeregt oder blockiert. Diese Tätigkeit der Drüsen hängt wiederum von den Chakren an der Wirbelsäule ab. Sie nehmen die universale Lebensenergie (Prana, Chi, Orgon) in sich auf, zerlegen sie in ihre Bestandteile und verteilen sie über die Energielinien, auch Nadis genannt, an das Nervensystem, die endokrinen Drüsen und den Blutkreislauf, um den Körper zu versorgen.

Je nach Schwingungsfrequenz richten sich Gedanken- und Gefühlsimpulse über das Zentralnervensystem und die Steuerzentren mit entsprechenden positiven und negativen Einflüssen auf bestimmte Körperzonen und Organe aus. Je nach Wirbelpostion werden die Wirbelsegmente auf die Körperschwingungen des menschlichen Organismus zwischen 0 und 100 Hertz in Fünferschritte eingeteilt. Zu Beginn der Lendenwirbel bis zum Steißbein wiederholen sich die Frequenzen von 0 bis 100. Die zentralen Steuerpunkte zeigen die auf den gesamten Organismus wirkenden Impulse und Funktionen im mentalen und emotionalen Bereich sowohl im jetzigen Leben, als auch in der vorgeburtlichen Zeit auf. Von diesen speziellen Steuerpunkten wirken sie auf alle Organe und Körperbereiche.

Dieses Bild zeigt links meinen eigenen Beinlängenunterschied vor der Geistigen Aufrichtung und rechts den Ausgleich danach. 

Durch die Geistige Aufrichtung® wird der Energiefluß wieder hergestellt, Blockaden gelöst, und damit auch die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Verkrümmungen der Wirbelsäule und die damit verbundenen optischen Fehlstellungen werden in der Regel dadurch sofort sichtbar korrigiert. Klienten, die Bandscheibenvorfälle oder mit starken Knieschmerzen vor einer Operation standen, konnten dank dieser Behandlung eine OP vermeiden.